Wasserqualität

Wasser in ausreichender Menge und in entsprechender Qualität zur Verfügung zu stellen, ist oberstes Ziel der Wassergenossenschaft. Um dieses ganzjährig zu erreichen, werden folgende Maßnahmen durchgeführt:

1. Trinkwasseruntersuchungen:

  • Nach gesetzlichen Vorgaben
    In Erfüllung der Trinkwasserverordnung und in Abstimmung mit der Lebensmittelaufsichtsbehörde des Landes Oö., werden an mehreren definierten Probenahmestellen, Wasserproben durch autorisierte Institute entnommen und analysiert.Neben der Wasseranalyse ist die Durchführung eines Lokalaugenscheines, bei dem Anlagenteile und Wassergewinnungsstellen durch Bedienstete des Untersuchungsinstitutes inspiziert werden, ein ergänzender Teil der Qualitätssicherung.
  • Im Rahmen der Eigenüberwachung
    Darüber hinaus führen wir weitere Trinkwasseruntersuchungen bei einzelnen Quellen durch.  

2. Regelmäßige Inspektions- und Wartungsarbeiten an allen Anlagenteilen und in allen Wasserschutzgebieten durch geschultes Personal (Wasserwartausbildung).

3. Fremdüberwachung im 5-Jahresintervall nach §134 WRG 1959 und ÖVGW-Richtlinie W59 – ÖNORM B 2539.


Die wichtigsten Ergebnisse der Trinkwasser-Volluntersuchung 2018 gemäß Trinkwasserverordnung TWV304/2001:

Parameter Ergebnis Grenzwert / Indikatorwert / Sonstige Beurteilungen
pH-Wert: 8,4 neutral
Carbonathärte: 4,34 °dH sehr weich
Gesamthärte: 5,20 °dH weich
Calcium: 31,0 mg/l Indikatorwert: 400 mg/l
Chlorid: 4,2 mg/l Indikatorwert: 200 mg/l
Fluorid 0,07 mg/l Grenzwert: 1,5 mg/l
Kalium: 1,70 mg/l Indikatorwert: 50 mg/l
Magnesium: 3,76 mg/l Indikatorwert: 150 mg/l
Natrium: 9,62 mg/l Indikatorwert: 200 mg/l
Nitrat: 21,5 mg/l Grenzwert: 50 mg/l
Sulfat: 11,2 mg/l Indikatorwert: 250 mg/l

Auch sonst wurden keine Grenz- oder Indikatorwertüberschreitungen festgestellt.